Überspringen zu Hauptinhalt

Alle Grundstückseigentümer erreichen jetzt Aufforderungen der Finanzämter zur Datenerhebung für die anstehende Grundsteuerreform. Dazu gehört auch die Angabe des Bodenrichtwertes. Dazu teilt das Amt Berkenthin mit:

„Seit Beginn dieser Woche laufen im Amt und auch bei den Bürgermeistern der Gemeinden vermehrt Anfragen zu Bodenrichtwerten auf. Bei einer Angabe dazu bitte darauf achten, dass das richtige Portal für die Auskunft verwendet wird. Das Portal, aus dem wir bisher die Bodenrichtwerte abrufen, ist nicht für die Grundsteuerreform zu verwenden (Verweis auf der Startseite des Portals). Für die Grundsteuerreform ist folgende Seite zu verwenden: Grundsteuerportal – Bodenrichtwerte und Grundstücksdaten (gdi-sh.de)“

An den Anfang scrollen